Unser Ansatz

Forschung

kann helfen

Durch neue Einsichten. Durch besseres Verständnis. Durch neue Perspektiven. Von Anfang an war uns bei AUTORIS die wissenschaftliche Fundierung unserer Arbeit besonders wichtig. Wir glauben, dass Talent Development besonders effizient und erfolgreich sein kann, wenn es auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Gerade die Psychologie, Sozialwissenschaften und Neuroscience haben in den vergangenen Jahren zu bedeutenden neuen Erkenntnissen geführt. Gleiches gilt für die wissenschaftliche Forschung in der Persönlichkeitsbildung, dem lebenslangen Lernen und in der Weiterbildung für Erwachsene.

Aber auch die Erforschung von Geschichten und Bildern und ihrer Bedeutung für die menschliche Entwicklung führt immer wieder zu neuen Perspektiven und Ansätzen. Mit mehreren freien und festen Mitarbeitern in Europa und USA verfolgen wir neueste Erkenntnisse, Studien und Publikationen in den für uns relevanten Disziplinen. Darüber hinaus sind wir mit zahlreichen führenden Professoren, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen in laufendem Austausch.

Unsere spezifischen Interessensbereiche sind Talent Development, Lernen und Performance, Verhaltensänderung („habit change“), Einsatz von Coaching, Mentoring und Facilitation für den Führungsalltag sowie Narrative Theorie („Storytelling“) für Führung und Präsentation

mehr
weniger

Unsere Veröffentlichungen

International Columbia Coaching Conference

Stories in coaching

Als interdisziplinäre Dialogplattform für Wissenschaft, Forschung und Praxis findet alle zwei Jahre die Columbia Coaching Konferenz in New York City statt. Matthias Ehrhardt präsentiert dort regelmäßig zu den Themen Kommunikation („Narrative Model”) und Talent Development („ICON-Framework”) und der Bedeutung und Anwendung für das Executive Coaching.

www.columbiacoachingconference.org

On Turnaround Stories

The Ugly Duckling Is a Swan

„Das hässliche Entlein war ein Schwan”. So endet das berühmte Märchen von Hans Christian Andersen. Bis zu dem Tag, als es seine Artgenossen trifft, durchlebt es harte Zeiten. Aber das hässliche Entlein ist nicht der einzige Protagonist, der sich Herausforderungen stellen muss bevor das glückliche Ende kommt. Es gibt unzählige Helden und Heldinnen wie „Aschenputtel” und „Hänsel und Gretel”. Diese Erfolgsgeschichten werden in vielen Kulturen als Aufhänger für eigene Geschichten genutzt. Matthias Ehrhardt hat untersucht, was Führungskräfte und Unternehmer aus Erfolgsgeschichten („turnaround stories“) für sich lernen können.

Herbert Utz Verlag

COACH X IN BOSTON

Das „ABC of Narrative”

Geschichten sind ein praktisches und eingängiges Kommunikations-Tool, um auf verbindliche und anschauliche Art Botschaften und Ziele zu vermitteln. Das „ABC of Narrative” bietet dabei eine geeignete Basis zur Entwicklung und Anwendung von Geschichten im Coaching, bei Verhandlungen oder im Talent Development. Die zentralen Elemente: Ereignis A führt zu Ereignis B, dabei bildet „C” den Kern der Geschichte (Core): Was ist die zentrale Botschaft, die Moral? Und weiter: „D” (Direction) fragt, wer sich mit der Geschichte an wen richtet: Wer ist der Erzähler, wer sind die Zuhörer? Schließlich spiegelt „E“ den tatsächlichen oder erwünschten Effekt, den die Geschichte haben soll. Dazu Matthias Ehrhardt bei Coach X am Institute of Coaching des McLean Hospital, Harvard Medical School Affiliate:

Workshop: Coach X

Learning-Tool

EdTech

Wer kennt es nicht: nach einer Fortbildung, einer Konferenz oder einer Sprachreise möchte ich das Erlernte bestmöglich behalten und anwenden. Doch spätestens nach vier Wochen ist das Meiste verflogen. Das ist schade, hat man doch viel Zeit investiert. Bei AUTORIS befassen wir uns intensiv mit „Educational Technology“ und der Erforschung und Entwicklung von neuen Tools und Apps für individualisiertes und nachhaltiges Lernen. Ein Beispiel: die „Keep it“-App. Sie bietet dem Nutzer ein maßgeschneidertes, auf seinen persönlichen Lerntyp, sein Lerntempo und seine Lernthemen abgestimmtes Learning-Tool. So können z.B. die Inhalte eines Seminars auf einfache und spielerische Weise wiederholt, geübt und damit langfristig gespeichert und angewendet werden.

Video zur Keep it-App

International Columbia
Coaching Conference

Prof. Ehrhardt
spricht

Als interdisziplinäre Dialogplattform für Wissenschaft, Forschung und Praxis findet alle zwei Jahre die Columbia Coaching Konferenz in New York City statt. Prof. Ehrhardt präsentiert dort regelmäßig zu den Themen Kommunikation („Narrative Model”) und Talent Development („ICON-Framework”) und der Bedeutung und Anwendung für das Executive Coaching.

www.columbiacoachingconference.org

On Turnaround Stories

The Ugly Duckling
Is a Swan

„Das hässliche Entlein war ein Schwan”. So endet das berühmte Märchen von Hans Christian Andersen. Bis zu dem Tag, als es seine Artgenossen trifft, durchlebt es harte Zeiten. Aber das hässliche Entlein ist nicht der einzige Protagonist, der sich Herausforderungen stellen muss bevor das glückliche Ende kommt. Es gibt unzählige Helden und Heldinnen wie „Aschenputtel” und „Hänsel und Gretel”. Diese Erfolgsgeschichten werden in vielen Kulturen als Aufhänger für eigene Geschichten genutzt. Matthias Ehrhardt hat untersucht, was Führungskräfte und Unternehmer aus Erfolgsgeschichten („turnaround stories“) für sich lernen können.

www.utzverlag.de/shop.php?bn=44359

Verbergen

Unsere Projekte

Sustainable learning

Wie können wir Lernen nachhaltig machen? 
Wie kann man die Fortbildung von Führungskräften („Executive Education“) nachhaltiger machen? Wie können wir unseren Kunden dabei helfen, gelernte Inhalte lange zu behalten, weiter zu vertiefen und im Führungsalltag anzuwenden und nicht wieder schnell zu vergessen?

Jeder kennt das Problem. Wir besuchen ein Seminar, sind begeistert vom Inhalt, nach wenigen Tagen ist der Großteil der Inhalte jedoch vergessen. In der Wissenschaft wird dies als „Vergessenskurve“ bezeichnet. Was können wir tun, um sie abzuschwächen oder sie sogar in eine „Erinnerungskurve“ zu drehen?

Customized Learning

Wie kann es gelingen, z.B. Bücher, Skripte oder sonstige Fortbildungsinhalte möglichst maßgeschneidert anzubieten?

Bücher sind hierfür ein oft denkbar ungeeignetes Mittel. Sie sind (meist) für alle Leser völlig identisch, sie enthalten häufig viele Informationen, die für den einzelnen Leser nicht oder weniger relevant sind, sie können kaum das bevorzugte Lernziel oder die präferierte Art der Wissensaufnahme aller Leser berücksichtigen. Menschen nehmen Informationen unterschiedlich auf, haben andere Interessen und völlig unterschiedliche Anwendungsfelder. Mögen Leser etwa eher Details oder sind sie an großen Zusammenhängen interessiert? Bevorzugen sie Text, Zahlen oder eher Bilder? Ist die Art, ein Buch zu lesen (von einer Seite zur nächsten) überhaupt die Adäquateste? Wäre es häufig nicht viel angebrachter, etwa in Form von Mind-Maps zu lesen?

You and your Story

What will your story be?


Es dürfte zum Allgemeinwissen geworden sein, dass Geschichten im Leben von Menschen eine große Rolle spielen. Warum aber genau? Was sind Geschichten eigentlich? Und sollten sie wirklich so bedeutend sein, wie können wir uns dies zunutze machen? Wie können wir Geschichten gezielt in Präsentationen oder im Führungsalltag einsetzen? Die Überlegungen gehen hier weit über „Storytelling für Vertriebszwecke“ hinaus. Tatsächlich ist die Bedeutung von Geschichten für uns nicht zu überschätzen. In unserer Forschungs- und Unterrichtstätigkeit legen wir auf diese Erkenntnisse besonderen Wert.

People and Performance

Beim Kauf von Unternehmen ist die Durchführung einer Due Diligence selbstverständlich. Oft erstreckt sich diese jedoch vorwiegend auf rechtliche und betriebswirtschaftliche Fragen. Der „Talent Faktor“, also die Bedeutung der (insbesondere leitenden) Mitarbeiter des Unternehmens werden oft nicht berücksichtigt. Was sind Möglichkeiten, dies verstärkt zu tun? Wie könnte eine „People Due Diligence“ konkret aussehen? Welche Tools könnten hierzu erfolgreich verwendet werden? Wie können gewonnene Ergebnisse konkret verwendet werden?

Your knowledge
is our passion